1. Herausgeber
Inhalt

Erfassung im Metadatenkatalog

Da die für die öffentliche Bereitstellung von Verwaltungsdaten notwendigen Metadaten recht allgemeiner Natur sind, werden sie in ähnlicher Form häufig auch in anderen Zusammenhängen mit erhoben. Werden diese Metadaten darüber hinaus bereits in elektronischen Metadatenkatalogen erfasst, kann die effizienteste Lösung für die vom SächsEGovG geforderte Veröffentlichung der Informationen sein, die Metadaten aus diesen bestehenden Katalogen heraus zu exportieren, bzw. Schnittstellen zu schaffen, die es den Nutzern ermöglichen, diese Daten in den bestehenden Katalogen zu ermitteln. Eine solche Lösung ist z. B. im Bereich der Geo- und Umwelt-Daten zu prüfen, bei denen bereits gesetzliche Pflichten zur Sammlung und Veröffentlichung von Metadaten bestehen.
Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Datenkataloge tatsächlich die Metadaten enthalten, die erforderlich sind, um die im SächsEGovG genannten Zwecke (Datenermittlung, Aufnahme in Verzeichnisse und Datennutzung) zu erreichen. Es kommt zum einen darauf an, dass entsprechende Metadatenfelder nicht nur vorhanden, sondern auch gefüllt sind. Zum anderen kann es notwendig sein, entsprechende Angaben für eine breite Öffentlichkeit (im Gegensatz zum ursprünglichen Fachpublikum) verständlich zu formulieren.
Künftig soll eine übergreifende Recherchemöglichkeit im Gesamtbestand der sächsischen offenen Verwaltungsdaten angeboten werden. Diese soll mit dem Datenportal für Verwaltungsdaten aus Bund, Ländern und Kommunen (govdata.de) kompatibel und in diese integrierbar sein. Hierfür wird ein sächsisches »Open Government Data Portal« implementiert.
Den Behörden, die bereits einen eigenen Metadatenkatalog betreiben, wird empfohlen ent-sprechende Schnittstellen mit der Projektleitung des Sächsischen Open Data Portals beim Staatsbetrieb SID (opendata@sid.sachsen.de) zu klären. Alle anderen Behörden werden auf die ausstehende Bereitstellung der Erfassungswerkzeuge für das Open Government Data Portal verwiesen. Ein direkter Eintrag bei GovData ist zunächst nicht vorgesehen.

Marginalspalte

© Institution