1. Herausgeber
Inhalt

Gold Zertifikat

Ein »Gold Level Certificate» ist für Fälle gedacht, wenn die Veröffentlichung von Daten zum normalen Geschäftsbetrieb wird. Dies soll Dritten ermöglichen, sich auf ihre gleichbleibende Verfügbarkeit zu verlassen, um Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die die Daten nutzen.

Rechtliche Anforderungen

Rechte
Sie müssen eindeutig das Recht besitzen, die Daten als offene Daten zur Verfügung zu stellen. Bei der Standard-Ebene müssen Sie alle Unklarheiten in der rechtlichen Situation geklärt haben, so dass Dritte die Daten nutzen können, ohne irgendwelche rechtlichen Risiken einzugehen.
Wenn nicht alle die Daten ursprünglich von Ihnen erzeugt oder gesammelt wurden, müssen Sie eine maschinenlesbare Liste der der Datenquellen zur Verfügung stellen. Dies kann mittels RDF in der Webseite geschehen, auf der Sie (wie für das Pilot-Zertifikat gefordert), die Datenquellen beschreiben, oder als separates Dokument.

Lizenzierung
Selbst wenn es keine Rechte an den Inhalten der Daten gibt, (beispielsweise weil diese enthält nur Fakten und Zahlen enthalten, sollten Sie explizit angeben, dass der Inhalt frei verfügbar ist. Dies hilft, Unsicherheit bei den Weiterverwendern zu vermeiden.
Sie müssen maschinenlesbare Metadaten zu folgenden Punkten zur Verfügung stellen:

  • der Lizenz, unter der die Daten verfügbar sind
  • die Lizenz, unter der der Inhalt der Daten verfügbar ist
  • welche Text für Namensnennung verwendet werden soll (selbst wenn Sie in der von Ihnen verwandten Lizenz keine Namensnennung verlangen).
  • welcher Link, bei der Namensnennung verwendet werden soll.

Dies in einer maschinenlesbaren Form bereitzustellen, ermöglicht die automatisierte Aggregation und Zuschreibung von Daten. Sie können das Rights Statement Vokabular verwenden, um diese Informationen zum Ausdruck zu bringen.

Datenschutz
Wenn Sie Daten veröffentlichen, die durch Aggregieren von Daten anonymisiert wurden (so dass einzelne Personen nicht von anderen Menschen in ihrer Gruppe unterschieden werden können) müssen Sie diesen Anonymisierungs-Prozess unabhängig auditieren lassen, um den Schutz der Privatsphäre sicherzustellen.
Wenn sich die Daten, die Sie veröffentlichen, auf Einzelpersonen beziehen:

  • Wenn Sie durch Gesetz oder Verordnung das Recht haben, sie zu veröffentlichen (Zebu weil Sie ein durch Gesetz definiertes öffentliches Register veröffentlichen), müssen Sie ein Dokument publizieren, das die Rechtsgrundlage erläutert. Dies rechtfertigt die Veröffentlichung sowohl gegen über Nutzern, die die Daten weiterverwenden möchten, als auch gegenüber den Personen, deren Details von den Daten beschrieben werden.
  • Sie müssen Ihre Einschätzung der Auswirkungen der Veröffentlichung der Daten auf die Privatsphäre der betroffenen Personen veröffentlichen.
  • Sie müssen Ihre Risikobewertung unabhängig auditieren lassen, um sicherzustellen, dass sie alle möglichen Auswirkungen berücksichtigt hat.
  • Sie müssen Ihren Anonymisierungsprozess unabhängig auditieren lassen, um sicherzustellen, dass nicht unbeabsichtigt mehr persönliche Daten offengelegt werden als beabsichtigt.

Praxisanforderungen

Auffindbarkeit
Sie müssen von Ihrer Unternehmens-Website aus irgendwo auf die Daten verlinken, so dass die Menschen sie finden. Es wird empfohlen, die Verknüpfung von Seiten aus vorzunehmen, die für den Themenbereich der Daten relevant sind. Um ein Zertifikat zu erhalten müssen Sie mindestens eine URL Ihrer Website anbieten können, von der es einen Link zu den Daten gibt.
Die Daten müssen innerhalb einer Liste ähnlicher Daten angezeigt werden: Diese könnte ein Repository wie sein govdata.de, oder es könnte einfach so sein, dass mit einem einschlägigen Suchbegriff die Daten neben ähnlichen Datensätzen bei Google erscheinen. Um ein Standard-Zertifikat zu erhalten, müssen Sie mindestens eine URL angeben, die dies demonstriert.
Sie müssen auf die Daten von Publikationen verweisen, dabei kann es sich um Berichte oder Blog-Beiträge handeln. Um ein Standard- Zertifikat zu erhalten, müssen Sie die URL mindestens eines Dokuments angeben, das auf die Daten verweist.

Genauigkeit
Sie können nur einen Standard-Zertifikat für eine einmalige Veröffentlichung von entweder einem einzelnen Datensatz oder eine Sammlung von Datensätzen oder eine API die einen statischen Satz von Daten erschließt nur erhalten, wenn die Daten nie veralten. Zum Beispiel werden die Ergebnisse eines Experiments nie veralten, die Positionen von Bus- Haltestellen werden dies jedoch und die Daten müssen daher regelmäßig aktualisiert werden, um eine Standard-Zertifikat zu erhalten.
Wenn Sie im Laufe der Zeit eine Reihe von Datensätzen veröffentlichen, sollte die Verzögerung zwischen der Erstellung eines Datensatzes und der der Publikation des Datensatzes nicht mehr als die Hälfte des Abstands zwischen den Versionen betragen. Wenn es z.B. jeden Monat eine neue Version gibt, sollte die Daten einer Version nicht mehr als 2 Wochen alt sein. Dies hilft sicherzustellen, dass die Nutzer mit aktuellen Daten arbeiten.
Wenn Sie eine API veröffentlichen, müssen Sie alle Daten hinter dieser API auch zum Herunterladen anbieten, um ein Standard-Level-Zertifikat zu erhalten. Beim der Standard-Level des Zertifikats müssen neue Abzüge innerhalb einer Woche nach Änderungen an den Daten erstellt werden. Wenn die Daten geändert werden können, müssen Sie sich auch zur Korrektur aller Fehler verpflichten, die Dritte in den Daten finden.

Qualität
Sie müssen bekannte Probleme mit der Qualität der Daten dokumentieren, die Sie veröffentlichen. Dies ermöglicht es Menschen, die sie weiterverwenden wollen, fundierte Urteile darüber zu fällen, wie sehr den Daten vertrauen.

Garantien
Sie müssen die Daten regelmäßig außerhalb der Rechenräume sichern. Es empfiehlt sich, die Sicherungskopie öffentlich (z. B. durch eine andere Organisation gehostet) zugänglich zu speichern für den Fall, dass der Zugang zu Ihrer Website unterbrochen wird.
Wenn Sie eine API anbieten, müssen Sie Dokumentation bereitstellen, die Nutzer der API darüber informiert, welche Verfügbarkeit des Dienstes sie erwarten können. Welche Verfügbarkeit können sie garantieren, welche Bandbreitenbegrenzung gibt es, und wie lange können Dienstunterbrechen wahrscheinlich dauern. Sie werden die URL eines Dokumentes angeben müssen, dass das Service Level beschreibt, welches sie anbieten.
Für ein Standard-Zertifikat muss die Veröffentlichung der Daten zum Alltagsgeschäft gehören. Sie müssen sicherstellen, dass ihre fortgesetzte Veröffentlichung in Ihre mittelfristigen Pläne integriert ist.

Technische Anforderungen

Speicherorte
Wenn Sie eine Reihe von Datensätzen veröffentlichen, müssen Sie:

  • Eine einzige URL angeben, von der aus Nutzer immer die aktuellste Version des Datensatzes herunterladen können. Dies könnte eine Umleitung an die datierte URL des Datensatzes sein.
  • Stellen Sie ein maschinenlesbares Dokument bereit, das alle verfügbaren Versionen der Daten auflistet. Dies hilft den Nutzern, sich alle zu verschaffen ohne URLs erraten zu müssen.

Wenn Sie eine API veröffentlichen, müssen Sie:

  • Stellen Sie das Dokument mit der Dienstbeschreibung maschinenlesbar oder als Entry Point der API bereit. Dies ermöglicht es Anwendungen, Änderungen in API, wie sie sich im Lauf der Zeit wahrscheinlich ergeben werden, zu erkennen und sich daran anzupassen.
  • Sie müssen auch eine einzelne URL angeben, unter der Nutzer stets den aktuellsten Abzug der zugrundeliegenden Daten herunterladen können.

Formate
Sie müssen Ihre Daten in einem offenen Standard Format wie XML, CSV oder JSON veröffentlichen. Des Weiteren:

  • wenn Sie Dokumente veröffentlichen müssen diese ein semantisches Datenformat verwenden, das für Dokumente entwickelt wurde, wie HTML, DocBook oder Mark down,
  • wenn Sie Statistiken veröffentlichen, müssen diese in einem Standard-Tabellendatenformat wie CSV verfügbar sein, oder in einem Format, das speziell für Statistiken entworfen wurde

Die Daten müssen Bezeichner für die Dinge, die durch die Daten beschrieben werden, enthalten. Es muss möglich sein, mehr über diese Bezeichner zu erfahren, indem man sie entweder mit Hilfe eines Online-Dienstes oder als URLs auflöst. Dies trägt dazu bei, zu gewährleisten, dass Daten über die gleichen Dinge zusammengeführt werden können.

Soziale Anforderungen

Dokumentation
Sie müssen maschinenlesbaren Metadaten über die Daten zur Verfügung stellen, zum Beispiel unter Nutzung von DCAT mit RDFa, einschließlich:

  • des Titels des Daten
  • einer Beschreibung der Daten
  • des Veröffentlichungsdatums der Daten
  • des Änderungsdatums
  • der Angabe, wie oft die Daten aktualisiert werden
  • eines Bezeichner für die Daten
  • eines Verweises auf eine Zielseite für die Daten
  • der Sprache der Daten
  • des Herausgebers der Daten
  • der räumlichen / geografischen Abdeckung der Daten
  • die zeitlichen Abdeckung der Daten
  • eines Thema für die Daten
  • der Schlagwörter oder Tags für die Daten

Wenn Sie maschinenlesbaren Metadaten zu einzelnen Dateien anbieten, müssen diese beinhalten:

  • den Titel der Datei
  • eine Beschreibung der Datei
  • ein Veröffentlichungsdatum für die Datei
  • ihr Änderungsdatum
  • einen Link zu Urheber- und Nutzungsrechten an den Daten

Wenn das Datenformat, welches Sie nutzen, ein generisches Datenformat ist, das ein Daten-Vokabular nutzt (wie Namen von Spalten in CSV oder Eigenschaften in JSON), müssen Sie die Dokumentation zu den in den Daten benutzten Vokabularen bereitstellen. Wenn die Daten Schlüsselziffern enthalten, müssen Sie ebenfalls die Dokumentation verfügbar machen, was diese Codes bedeuten. Dies hilft zu gewährleisten, dass Dritte, welche die Daten weiterverwenden, diese richtig interpretieren.

Unterstützung
Sie müssen soziale Medien nutzen, um die Nutzer der Daten zur erreichen und in der Lage sein, Social-Media-Profile aufzuführen, die Sie verwenden, zum Beispiel auf Twitter oder Facebook.
Sie müssen einen bestimmten Ort anbieten, wo Menschen diskutieren können, wie Sie die Daten verwenden; um ein Standard Level Zertifikat zu erhalten, müssen Sie in der Lage sein, die URL der Seite zu nennen, die die Nutzer über dieses Forum oder die Mailing-Liste informiert.
Wenn die Daten im Laufe der Zeit korrigiert werden, müssen Sie:

  • Anleitungen für die Nutzer zur Verfügung stellen, wie diese Sie über notwendige Korrekturen informieren können. Um ein Standard Level Zertifikat zu erhalten müssen Sie eine URL der Seite nennen können, die beschreit, wie man Fehler in den Daten melden kann.
  • Eine Mailing List oder einen Feed zur Verfügung stellen, die Nutzer abonnieren können, um bei Korrekturen benachrichtigt zu werden. Sie müssen in der Lage sein, die Seite zu verlinken, die beschreibt, wie man die Benachrichtigungen über Änderungen abonniert.

Marginalspalte


ODI_Certificates

Open Data Certificates ™

Wechseln der »Jurisdiction« in ODC

TIPP: Zur Auswahl der Deutschen Version oben  links die »Jurisdiction« wechseln (Germany).

© Institution